World Toilet Day

Am 19. November ist World Toilet Day. Der Tag des internationalen Klos ist vor allem Denjenigen gewidmet, denen der Luxus einer Toilette nicht alltäglich zur Verfügung steht. Die World Health Organization möchte damit auf unfassbare 2,4 Milliarden Menschen aufmerksam machen, die ohne sanitäre Anlagen leben. Wie Toiletten unseren Alltag bestimmen versuchen wir in unserer This Is The Shit – Reihe herauszubekommen.
Ein Überblick der Lage verschafft die Homepage „World Toilet Day 2014: Toilets And Jobs“. Hier mal ein paar wichtige Fakten:

– Aktuell leben 2,4 Milliarden Menschen ohne oder nur mit eingeschränktem Zugriff auf sanitäre Anlagen
– Jährlich sterben 315 000 Kinder an den Folgen von Durchfall, welcher durch unsaubere Toiletten hervorgerufen wird
– Nur 40% der Population in der Subsahara hat Zugang zu einer heimischen Toilette
– Versteckte Krankheitserreger: jährlich sind weltweit 17% aller Tode am Arbeitsplatz auf mangelnde Hygienebedingungen zurückzuführen
– Wenn es am Arbeitsplatz keinen freien Zugang zu Toiletten gibt, kann das die gesamte Belegschaft beeinflussen: weniger Gesundheit und Arbeitsmotivation sowie ein Schwinden an Kreativität sind die Folgen
– Weltweit leiden 50% der unterernährten Kinder an den Folgen von unsauberem Wasser und schmutzigen Toiletten

Unbeschwert am Arbeitsplatz
Es gibt nur sehr wenige Studien darüber, wie viele arbeitende Menschen uneingeschränkten Zugang zu Toiletten am Arbeitsplatz haben. Wenn keine vorhanden oder  nur eingeschränkt nutzbar ist (z.B. wenn sie sich nicht verschließen lässt oder extrem verschmutzt), hat das großen Einfluss auf die Atmosphäre, Arbeitskraft, Kreativität und Gesundheit.
Das Arbeitsumfeld rund um Toiletten unterliegt noch immer einem gesellschaftlichen Stigma. Um den Vorurteilen rund um dieser Berufsgruppe entgegenzuwirken und die damit einhergehenden Tabus aufzubrechen, steht der heutige World Toilet Day unter dem Thema „toilets and jobs“.
Unsere This Is The Shit Reihe dient größtenteils der Unterhaltung und dem Einüben des unbefangenen Austauschs über den alltäglichen Toilettengang. Dabei sollte nicht vergessen werden, dass für unglaublich viele Menschen die Alltäglichkeit einer Toilette nicht selbstverständlich ist. Ihnen wollen wir diesen Text widmen, und ihre Situation anlässlich des World Toilet Days ins Bewusstsein rufen.

 

Foto: Henry Laurisch

Kommentar verfassen